Designerwege

Dessauer Perspektiven

Designerwege ist die Idee zu einem Modell für einen alternativen und fairen Einstieg junger Absolventen in die Designbranche. Durch eine mehrjährige Bildungsreise, deren Grundgedanke vom Work and Travel oder der traditionellen Walz der Handwerker beeinflusst ist, sollen Designabsolventen Berufserfahrung in verschiedenen Agenturen oder Unternehmen weltweit sammeln können und sich die Reisezeit durch eine angemessene Vergütung selbst finanzieren. Dieses Konzept basiert auf einer Zusammenarbeit mit Berufsverbänden, so dass ein Netzwerk von Unternehmen und Jungdesignern entsteht. Entscheidend ist dabei der Gedanke eines Generationenvertrages, der sich in Form einer Patenschaft von erfahrenen Designern zum Designnachwuchs widerspiegeln soll.

In diesem Buch wird sich wissenschaftlich mit der Profession Design, den Missständen und Chancen der Branche auseinandergesetzt und das entwickelte Modell Designerwege vorgestellt.

Designtheorie | Konzeption | Editorial Design | 2011–2014 | Hochschule Anhalt, Master | Kooperation mit dem Verband Deutscher Industrie Designer (VDID) | Projektarbeit mit André Busek, Antonia Fritsche, Lisa Herbell, Angela Müller, Rico Pöschel, Christian Schmidt und Sebastian Steinmetz